Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Um auf Deutsch über IMSLP und über Musik im allgemeinen zu diskutieren.

Moderators: Leonard Vertighel, tilmaen

Leonard Vertighel
Groundskeeper
Posts: 553
Joined: Fri Feb 16, 2007 8:55 am

Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Postby Leonard Vertighel » Tue Feb 10, 2009 4:57 pm

Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum! Hier habt ihr die Gelegenheit, über das IMSLP-Projekt und über beliebige musikalische Themen in deutscher Sprache zu diskutieren.

Antworten auf sehr spezielle Fragen z.B. zu Details des Urheberrechts wird man im allgemeinen schneller in den spezifischen englischsprachigen Foren bekommen. Wer mit dem Englischen Schwierigkeiten hat, kann dennoch seine Fragen im deutschsprachigen Forum stellen.

Es sei an dieser Stelle auch noch einmal auf das Babel-System hingewiesen, mit dem Ihr auf IMSLP Eure Sprachkenntnisse kundtun und andere Sprecher einer bestimmten Sprache finden könnt. Wer gerne mit der Übersetzung der IMSLP-Website helfen möchte, findet Informationen dazu unter Internationalization.

Nochmals Willkommen, und viel Freude mit dem deutschsprachigen Forum!

Notenschreiber
active poster
Posts: 628
Joined: Tue Aug 28, 2007 12:31 pm

Postby Notenschreiber » Sat Feb 14, 2009 9:27 pm

Wenn auch bisher nicht viele Beiträge kamen- ich finde es eine gute Idee, muttersprachliche Abteilungen einzurichten. Man tut sich doch leichter in der eigenen Sprache.

Was mich interessieren würde: Wie geht es weiter mit dem "orchestral part project"? Sind demnächst größere Beiträge mit Einzelstimmen zu erwarten,
auch für Bläser?

Leonard Vertighel
Groundskeeper
Posts: 553
Joined: Fri Feb 16, 2007 8:55 am

Postby Leonard Vertighel » Sat Feb 14, 2009 11:14 pm

Gute Frage, ich werde mich mal schlau machen. Ich weiß nicht mal, ob das Problem der Logo-Entfernung überhaupt schon gelöst ist.

Du hast nicht zufällig Lust, den Forenmoderator zu spielen?

Notenschreiber
active poster
Posts: 628
Joined: Tue Aug 28, 2007 12:31 pm

Postby Notenschreiber » Sun Feb 15, 2009 3:16 pm

Danke für das Moderatoren-Angebot, aber ich denke, ich bin doch zuwenig Insider bei IMSLP. Die Wiki-Techniken und Gepflogenheiten sind mir auch nicht so vertraut.

MMax
Posts: 1
Joined: Wed Feb 25, 2009 11:38 am

Postby MMax » Wed Feb 25, 2009 11:41 am

Wie Notenschreiber bereits gesagt hat: Lobenswert, dass auch muttersprachliche Foren eingerichtet werden!

Auch wenn Antworten sicher im englischen Forum schneller zu erwarten sind, aber dies hängt nur von der deutschen Community ab.

Ad multos annos!

MMax :)

Benjamin
Posts: 5
Joined: Wed Jan 07, 2009 5:05 pm
notabot: YES
notabot2: Bot
Contact:

Postby Benjamin » Fri Feb 27, 2009 6:34 pm

Hallo alle beisammen,


ich finde das deutsche Unterforum auch sehr nützlich.

Meine aktuelle Frage:
Kann man sich noch sinnvoll in das IMSLP einbringen?
Was gibt es zu tun? Welche Voraussetzungen?

Gruß

Leonard Vertighel
Groundskeeper
Posts: 553
Joined: Fri Feb 16, 2007 8:55 am

Postby Leonard Vertighel » Fri Feb 27, 2009 6:55 pm

Hallo Benjamin, zu tun gibt es mehr als genug. In erster Linie natürlich das Scannen und Hochladen von gemeinfreien Notenausgaben. Wer selbst keine Noten besitzt und auch keinen Zugang zu einer gut bestückten Bibliothek hat, kann andere Webseiten nach interessanten gemeinfreien Noten abgrasen und diese hier importieren.

Aber auch abseits der Noten selbst gibt es jede Menge zu tun. Wer gut genug Englisch versteht, kann beispielsweise mit der Übersetzung der Projektseiten ins Deutsche helfen. Wer auf Wikipedia aktiv ist, kann dort in den entsprechenden Artikeln Links zu Komponistenseiten (mit der Vorlage "IMSLP") und zu Werkseiten (mit der Vorlage "IMSLP2") setzen.

Notenschreiber: Mir wurde gesagt, dass das "orchestral parts project" sollte voraussichtlich im nächsten Monat richtig anlaufen, wenn die Richtlinien und Modalitäten festgelegt sind.

Benjamin
Posts: 5
Joined: Wed Jan 07, 2009 5:05 pm
notabot: YES
notabot2: Bot
Contact:

Postby Benjamin » Fri Feb 27, 2009 7:25 pm

Danke für die Infos.

Beim Einscannen siehts bei mir schlecht aus.
Das was ich bereits als digitale Noten habe ist überwiegend nicht gemeinfrei.

Ich würde aber nach Noten auf anderen Seiten suchen und diese importieren.
Übersetzung wäre bei mir auch möglich.

Wie fange ich denn an? Gibt es ein grobes Konzept und Organisationsseiten?

Leonard Vertighel
Groundskeeper
Posts: 553
Joined: Fri Feb 16, 2007 8:55 am

Postby Leonard Vertighel » Sat Feb 28, 2009 10:14 am

Das hängt auch davon ab, was Dich persönlich interessiert. Grundsätzlich kann natürlich jeder hochladen was er will, solange die betreffende Notenausgabe a) gemeinfrei ist (Urheberrecht des Komponisten und auch des Herausgebers abgelaufen) und b) noch nicht auf IMSLP vorhanden ist (in der exakt gleichen Ausgabe; verschiedene Ausgaben des gleichen Stückes sind sehr willkommen). Minderwertige Scans können auch gern durch höherwertige (höhere Auflösung, weniger Schmutz und schwarze Ränder, etc.) ersetzt werden.

Du kannst auch schauen, ob unter den Community Projects etwas dabei ist, was Dich interessiert. In dem Falle kannst Du Dich direkt an die Teilnehmer des jeweiligen Projekts wenden, um zu erfahren, ob noch Teilnehmer gebraucht werden und unter welchen Voraussetzungen.

Was die Übersetzung betrifft, sind momentan viele der bereits existierenden deutschen Übersetzungen mehr oder weniger veraltet. Leider ist der Mechanismus, der veraltete Übersetzungen automatisch kennzeichnet, bisher noch nicht für alle Seiten implementiert, daher wird man die Seiten einzeln kontrollieren müssen. Wer an einer bestimmten Seite arbeiten möchte, kann mir Bescheid geben, dass ich dort die automatische Vorlage einbaue, die momentan z.B. auf der Seite Anleitung zu bewundern ist.

Hobbypianist
Copyright Reviewer
Posts: 148
Joined: Fri Jun 22, 2007 9:12 pm
notabot: 42
notabot2: Human
Location: Milky Way galaxy

Re: Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Postby Hobbypianist » Thu Mar 05, 2009 9:16 pm

Wie Leonard bereits gesagt hat, gibt es beim IMSLP außer Noten scannen und hochladen natürlich noch genug andere Dinge zu tun: am wichtigsten ist, denke ist, die Aktualisierung der deutschsprachigen Seiten wie Anleitung, Public Domain und Hilfe. Schön wäre es auch, ein Community Portal auf deutsch zu haben, immerhin wird die deutschsprachige Hauptseite bald die zweit meist besuchte Seite überhaupt sein nach der englischen, wenn die Besuchszahl weiter so steigt! :)

Ein weiterer Punkt ist z.B. die Aktualisierung der Kompositionslisten: man müsste jede Liste mal durchgehen und die neuen Werke verlinken, andererseite rote Links entfernen (Seiten, die gelöscht wurden). Vor der Zwangspause von IMSLP wurde das regelmäßig gemacht, nach der Wiedereröffnung aber kamen dann und kommen so viele neue Werke hinzu, daß es irgendwie vernachlässigt wurde....von daher ist ein Update notwendig.
Die wichtigsten Komponisten sind zwar abgedeckt (momentan 200 Listen), aber bei einigen fehlt noch die Werkliste. Falls jemand daran interessiert ist, könnten diese z.B. erstellt werden. Auch fehlende Biografie-Links bei Komponisten können hinzugefügt werden.

Man kann auch bei der Kategorisierung der Werkseiten mithelfen: bei etlichen gibt es noch keine Links zu den jeweiligen Verlegern auf 'Music Publishers'. Und einige der Verlage haben noch gar keine eigene Seite. Diese könnten angelegt und mit Leben gefüllt werden. Ziel es ja, umfassende Listen bzgl. Jahr und Druckplattennummer zu erstellen, was einerseits einen schönen Überblick über die Veröffentlichungshistorie gibt und andererseits sehr hilfreich beim Einschätzen des Alters von Notenausgaben sein kann.

Ansonsten sind natürlich auch spontane Korrekturen beim Durchstreifen der Notensammlung immer willkommen.

Notenschreiber
active poster
Posts: 628
Joined: Tue Aug 28, 2007 12:31 pm

Re: Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Postby Notenschreiber » Sat May 02, 2009 9:04 pm

Hallo,

in letzter Zeit wurden auf einigen Seiten von IMSLP Hinweise auf die deutsche Wikipedia durch solche auf die
Englischsprachige ersetzt, z.B. gerade heute auf der Seite des Komponisten Bononcini. Dagegen ist im Prinzip nichts zu
einzuwenden, Englisch ist halt universeller. Manchmal bietet aber das deutsche Wikipedia deutlich mehr Informationen.
Kann man nicht auch beides stehen lassen? Da das eine prinzipielle Frage ist, sollte man das Problem nicht nur durch Abänderung
der Änderung im Einzelfall beheben. Wer kann das klären?

Notenschreiber

Hobbypianist
Copyright Reviewer
Posts: 148
Joined: Fri Jun 22, 2007 9:12 pm
notabot: 42
notabot2: Human
Location: Milky Way galaxy

Re: Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Postby Hobbypianist » Sat May 02, 2009 10:14 pm

Hallo,
nun, eigentlich sollte man bei diesen Links das iflang Konstrukt benutzen. Dann wird die Seite automatisch in der eigenen Sprache angezeigt. Ich weiß aber nicht, ob es möglich ist, daß das System schon bei der Eingabe diese Links zu den verschiedensprachigen Wiki-Seiten erstellen kann. Ich hab das bisher immer manuell korrigiert bzw. eingegeben.

HP

GuntherHillienhoff
Posts: 2
Joined: Mon Mar 30, 2009 9:57 pm
notabot: 42
notabot2: Human

Re: Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Postby GuntherHillienhoff » Mon Mar 15, 2010 7:38 am

Guten Morgen,
ich bin Musiker am Staatstheater Nürnberg, und bin aber auch Barockmusiker (Geige, Bratsche, Viola d'amore) und damit ist für mich dieses Projekt superinteressant. Ich habe auch eine ziemliche Menge an kopierten Handschriften und Erstdrucken für Viola d'amore und Violine / Cello, die ich irgendwann hochladen möchte (Zeitfrage).
Heute habe ich eine andere Frage, die mir bisher niemand so richtig beantworten kann.
Darf ich aus den Noten, die ich hier ausdrucke, ein (bezahltes) Konzert spielen. Die Drucke gibt es ja z.T. noch im Handel (ich denke an Breitkopf und Bach). Es scheint ein kompliziertes Thema zu sein, vor dem die Verlage verständlicherweise Angst haben ...
Darf ich z.B. aus dem Viotti Erstdruck (Duos für 2 Violinen) spielen, wenn es eine Neuausgabe gibt, bzw. wenn es vielleicht sogar ein Reprint der Erstausgabe zu kaufen gibt?
Ich weiss, dass ich heikle Fragen anspreche, deren Klärung aber (wenn es denn eine gibt!) für viele Musiker interessant ist.

Vielleicht kann jemad helfen?

Herzliche Grüße von

Gunther Hillienhoff

reinhold
forum adept
Posts: 54
Joined: Mon Jun 02, 2008 6:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Vienna, Austria
Contact:

Re: Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Postby reinhold » Mon Mar 15, 2010 10:15 am

GuntherHillienhoff wrote:Darf ich aus den Noten, die ich hier ausdrucke, ein (bezahltes) Konzert spielen. Die Drucke gibt es ja z.T. noch im Handel (ich denke an Breitkopf und Bach). Es scheint ein kompliziertes Thema zu sein, vor dem die Verlage verständlicherweise Angst haben ...
Darf ich z.B. aus dem Viotti Erstdruck (Duos für 2 Violinen) spielen, wenn es eine Neuausgabe gibt, bzw. wenn es vielleicht sogar ein Reprint der Erstausgabe zu kaufen gibt?


Wenn die Ausgabe, von der du spielst nicht mehr geschützt ist (also in Deutschland alle Urheber -- Komponist, Texter, Bearbeiter, Herausgeber -- bereits seit mehr als 70 Jahren tot sind und die Ausgabe mehr als 70 Jahre zurück liegt), darfst du selbstverständlich auch bezahlte Konzerte davon spielen. Wenn ein Verlag ein Werk neu verlegt (das früher schon veröffentlicht wurde), dann hat er den Schutz nur für diese Ausgabe, nicht für andere Ausgaben.
Eine Neuausgabe bringt für frühere Ausgaben keinen neuen Schutz, ebensowenig ein reprint (allerdings ist z.B. ein neues Vorwort sehr wohl geschützt, ebenso etwaige Änderungen/Korrekturen in der neuen Ausgabe; die alte Ausgabe kommt natürlich nicht zu neuem Schutz).


Was Verlage natürlich gerne machen, ist dass sie halt einen neuen Klavierauszug oder eine leichte Bearbeitung rausbringen und dann nur mehr diese neue Version verkauft wird, die noch geschützt ist. Die alte Ausgabe ist aber 70 Jahre nach dem Tod aller Miturheber gemeinfrei und kann beliebig benutzt werden. Ausserdem erwähnen die Verlage klarerweise nicht, dass alte Ausgaben gemeinfrei sind und keinerlei Einschränkungen mehr unterliegen! Das Kopierverbot für Noten nach dem Urheberrecht bezieht sich (wie das gesamte Urheberreicht) natürlich auch nur auf noch geschützte Werke. Alle anderen (mittlerweile gemeinfrei gewordenen) Noten darf man natürlich kopieren (bzw. für Konzerte benutzen).

Auf was du allerdings achten solltest ist, dass imslp nach kanadischem Recht geht und dort der Schutz nur 50 Jahre dauert. Allerdings ist bei jedem Stück angegeben, wie der Urheberrechtsstatus genau ist. Z.B. "V/V/14" nach dem Scanstatus bedeutet in Kanada (1. Eintrag) und den USA (2. Eintrag) ist die Ausgabe gemeinfrei, in der EU (3. Eintrag) dauert es noch 14 Jahre, bis das Stück gemeinfrei wird.

Viele Grüße,
Reinhold

kalliwoda
active poster
Posts: 501
Joined: Fri Dec 19, 2008 8:36 pm
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Berlin, Germany

Re: Willkommen im deutschsprachigen IMSLP-Forum!

Postby kalliwoda » Mon Mar 15, 2010 1:29 pm

Kleine Korrektur zu Reinholds sehr ausführlicher Antwort:

1. Der Schutz des "Notenbildes" beträgt nur 50 (nicht 70) Jahre für kommerzielle Nutzung von ansonsten ungeschützten Notenausgaben. Dann kann man in Deutschland sogar einen Reprint ohne Lizenz verkaufen (siehe z.B. Kalmus-Ausgaben). Siehe z.B. http://www.kmv-bir.de/news/Bericht-nmz_ ... -Noten.pdf.

2. Bei den Einträgen bei imslp zum Copyrigth Status bedeutet "V/V/14" ...in Europa geschützt bis einschließlich 2014 (nicht noch 14 Jahre)


Return to “Deutsch (German)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest