Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Um auf Deutsch über IMSLP und über Musik im allgemeinen zu diskutieren.

Moderators: Leonard Vertighel, tilmaen

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Thu Aug 09, 2012 7:58 pm

Hallo

Kennt hier irgendjemand eine andere, mit IMSLP vergleichbare Plattform,
wo ich meine bescheidenen Machwerke einstellen könnte ?

Ich bin der Meinung dass mich die Administration hier beleidigt hat, indem
man eigenmächtig und aus geringfügigem Anlass ein kleines werkchen von
mir wieder rausgeworfen hat. Jetzt weigert man sich es wieder einzustellen,
wegen völlig verschraubter und konstruierter urheberrechtlicher Bedenken.
Das Risiko, das die Administration hier sieht, ist real nicht vorhanden.

Jetzt habe ich eigentlich keine Lust mehr, weiss aber nicht so ich sonst
mein Zeugs veröffentlichen kann, ohne auf Verlage angewiesen zu sein.

Weiss wer was ?

Fragt Odin
Odin

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Thu Aug 09, 2012 8:11 pm

Hallo

Jedenfalls findet man bei der Netzsuche zu dem Titel "Das einsame Schklossgespenst"
nur eine Internet-Fortsetzungsgeschichte von irgendeiner Schule am Wörthersee in
Kärnten in Österreich. Die haben das Projekt aber erst nach 2000 angefangen. Der
Liedtext mit dem gleichen Titel, zu dem meine Melodie geschrieben ist, stammt aber
aus dem Jahr 1975. Dieser Liedtext ist im Internet nicht auffindbar. Also kann ich auch
nicht - wie Steltz argumentiert - Leute animieren einen geschützten Liedtext eines
anderen Verfassers ohne dessen Erlaubnis zu meiner Melodie zu singen und dadurch das
Urheberrecht dieses Textautors zu verletzen. Steltz argumentiert also falsch, aber mein
Englisch ist nicht gut genug, damit ich das an der richtigen Stelle vorbringen könnte.
Ich bin der Meinung, dass nicht meine sprachlichen Begrenzungen darüber entscheiden
sollen, ob meine Melodie wieder eingestellt wird oder ob ich mich gänzlich und tief
gekränkt von IMSLP zurückziehe.

Gruss

Odin
Odin

Notenschreiber
active poster
Posts: 617
Joined: Tue Aug 28, 2007 12:31 pm

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Notenschreiber » Thu Aug 09, 2012 9:39 pm

Hallo Odin,

Steltz ist nicht IMSLP, und wenn du dich über sie geärgert hast, ob zu Recht oder Unrecht kann ich schwer beurteilen, ist das kein Grund, gleich mit IMSLP zu
brechen. So weit ich das verfolgen konnte, sieht Carolus, der wichtigste Copyright Experte bei IMSLP, eigentlich keinen Verstoß gegen das
Copyright, sondern höchstens einen gegen ein eventuell bestehendes "Trademark", also eine ungerechtfertigte Benutzung eines Markennamens.
Kann man das nicht irgendwie ausräumen? Wo stand denn eigentlich dieses "Werk", aus was bestand es und gibt es noch Spuren davon bei IMSLP?

Gruß Notenschreiber

P.S. Wende dich doch mal an Hobbypianist. Das ist ein deutschsprachiger Copyrightreviewer.

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Fri Aug 10, 2012 10:26 am

Hallo Notenschreiber

Vielen Dank für die tröstliche Antwort.

Nein ich will eigentlich nicht mit IMSLP brechen. Im Gegenteil warten mehrere
Sachen von mir darauf in den nächsten Tagen eingestellt zu werden.

Steltz schreibt aber so, als ob er die Entscheidungskompetenz in der Frage
meiner kleinen Melodie hätte. Er har in arrogantem Tonfall verkündet, mein
Stück werde nicht wieder eingestellt. Also scheint er die Auffassung zu
vertreten, diese Entscheidung läge bei ihm.

Ich will und erwarte von IMSLP ganz einfach, dass mein Stückchen wieder
eingestellt wird, und zwar genau so wie es war und am liebsten von dem, der
es unerlaubt entfernt hat. Danach bin ich gern bereit weitere Sachen
einzustellen.

Jetzt bräuchte ich einen Vermittler, der diese Dinge in einem besseren
Englisch vorbringen kann als ich dazu in der Lage bin. Ich bin mehr in der
schwedischen Sprache zu Hause.

Gruss

Odin
Odin

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Fri Aug 10, 2012 12:31 pm

Hallo

Jetzt hat man mich indirekt noch dumm von der Seite angemacht.
Man deutet an ich würde beleidigende Äusserungen machen - d.h. mein
Name wurde nicht genannt, aber ich weiss dass das auf mich abzielt.
Dabei habe ich nur die Frage gestellt, ob Steltz eigentlich die Vollmacht
der Administratoren hat zu entscheiden, ob mein Beitrag wieder hier
eingestellt werden darf oder nicht.

Odin
Odin

Notenschreiber
active poster
Posts: 617
Joined: Tue Aug 28, 2007 12:31 pm

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Notenschreiber » Fri Aug 10, 2012 1:02 pm

Wie ich jetzt bei deinen Beiträgen gesehen habe, bin ich etwas missverstanden worden. Steltz, übrigens eine weibliche Person, ist Admin von IMSLP, aber ich
meinte mit meiner Bemerkung, dass man schon mal mit einem Admin Ärger haben kann, ohne dies auf die ganze Community übertragen zu müssen.
Ich bin mir nicht sicher, ob nicht dein Beitrag komplett gelöscht ist und gar nicht mehr wieder von IMSLP Seite wieder eingestellt werden könnte. Wenn dir
etwas daran liegt, dass das Werk wieder erscheint, muss man halt nach Kompromissen suchen. Vielleicht ist das nur eine Frage, wie der Hinweis auf das
kleine Schlossgespenst formuliert wird. Ich würde an deiner Stelle eine Neuformulierung versuchen und mich dann an Hobbypianist wenden, da es ja um
eine Formulierung in deutscher Sprache geht.

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Fri Aug 10, 2012 1:26 pm

Hallo Notenschreiber

Und ich erwarte dass meine Entscheidung von damals respektiert wird.
Ausserdem will ich, dass nach dem Verursacherprinzip derjenige, der
das Stück gelöscht hat, es auch wieder einstellt. Leider bin ich in dieser
Beziehung ein typisch deutscher Prinzipienreiter - besonders dann wenn
ich beleidigt bin. Und das ist hier der Fall. Ich will mich mit meinen
Beiträgen willkommen fühlen, und da hat man mich herb enttäuscht.
Jetzt warte ich darauf, dass man mir entgegenkommt und Einsicht
zeigt.

Mein ehemaliger Freund wird wegen drei Worten Liedtitel den Deibel
tun und mich oder gar IMSLP juristisch in die Pfanne hauen. Auch wenn
er sich in den mittlerweile 34 Jahren sicher verändert hat, ist er gar
nicht die Art Mensch, die sowas tut. Hinter ihm steht auch nicht eine
kapitalstarke und profitorientierte Verwertungsgesellschaft, die nur
einen Anlass sucht.

Von solchen Verhältnissen scheinen Steltz und Konsorten aber
auszugehen. Sie sind typische Vertreter des profitorientierten
US-amerikanischen Systems - oder vielmehr sind sie durch dieses
rabiate System stark in ihrem Denken beeinträchtigt. Die können nur
immer gleich das Schlimmste befürchten.

Ich erinnere mich noch wie ich im Streit gegen die Universal Edition
2007 in den Konflikt mit eingegriffen habe. Ich war derjenige, der
persönliche Angriffe auf den Anwalt der UE geritten hat, und
psychologisch war das das einzig Richtige.

Jetzt würde ich gern sehen, dass die Forumsleitung Einsicht zeigt
und sich besinnt und - statt mich noch mehr zu verprellen - mein
Stück schlicht und einfach und ohne weitere Querelen an seinen
Platz zurückstellt. Da im Netz nichts wirklich verloren geht, sollte
es denen auch möglich sein an das Stück wieder heranzukommen.

Gruss

Odin
Odin

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Fri Aug 10, 2012 1:28 pm

Hallo Notenschreiber

Wenn ich nicht meine Querelen mit Steltz auf die ganze Gemeinde
übertragen soll, dann soll doch bitte die Gemeinde Steltz auf Linie
bringen und ordentlich katholisch machen, damit sowas nicht mehr
vorkommt.

Gruss

Odin
Odin

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Fri Aug 10, 2012 1:40 pm

Hallo

Die stellen sich stur. Ich will an Steltz vorbei und eine Entscheidung
von den anderen - ohne sie. Stur stellen ist das Schlimmste, was ich
kenne, wenn man mit Freiwilligen zu tun hat. Die sind Freiwillige,
und wir mit unseren Beiträgen sind es auch. Es wäre daher gut, wenn
alle lieb und nett miteinander umgingen und einander im Dienste der
Sache eher mehr als weniger erlauben. Aber das kann ich alles auf
Englisch nicht rüberbringen.

Vielleicht kann mir Hobbypianist ja helfen. Der ist deutschsprachig
wie ich und kann als Fürsprecher auftreten.

Die Alternative für mich ist mein Ausscheiden aus IMSLP, was ich nur
mit tränenden Augen tun würde. Ich würde dann zwar nach wie vor
die Sammlung nutzen, aber selber nix mehr dazu liefern, wäre also
ein reiner Nutzniesser. Das sollte man eigentlich nicht wollen.

Ausserdem wüsste ich nicht, wo ich stattdessen meine Machwerke in
Zukunft einstellen könnte. Und im Augenblick warten 2 Werke darauf
endlich eingestellt zu werden. Also will ich eigentlich lieber ver-
öffentlichen als das schon veröffentlichte Material aus Protest wieder
von der Seite zu löschen.

Es muss doch eine Möglichkeit geben die andere Seite zur Einsicht
zu bringen. Denn ich habe nix falsch gemacht.

Odin
Odin

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Fri Aug 10, 2012 3:03 pm

Hallo

Meine eigentliche Frage, wohin ich mit meinen Machwerken umziehen
kann, falls die Administration nicht einen freundlicheren Ton anschlägt,
ist leider immer noch unbeantwortet. Weiss jemand was ?

Odin
Odin

Hobbypianist
Copyright Reviewer
Posts: 146
Joined: Fri Jun 22, 2007 9:12 pm
notabot: 42
notabot2: Human
Location: Milky Way galaxy

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Hobbypianist » Sat Aug 11, 2012 8:36 am

Hallo Odin,

habe gerade die Diskussion hier im deutschen Forum gesehen und die original englische im Detail gelesen.
Ich versuche mal, ein paar Worte zu schreiben:

- wie schon erwähnt, Steltz ist nicht IMSLP, sie ist nur eine der Admins und Teil des Library Teams. Die Entscheidung eines einzelnen Admins, Copyright Reviewers ist nicht endgültig oder gar unantastbar. Bei unklaren Punkten soll man auf jeden Fall auf der Diskussionsseite oder hier im Forum dagegen Einspruch erheben und das ist auch korrekt so geschehen. Dann wird es diskutiert, Carolus hat u.a. geantwortet.

- Wenn sie dich nicht mit Namen angesprochen hat, darfst du das nicht persönlich nehmen. Ich habe bestimmt auch schon Antworten hier geschrieben mit einem "Hallo", man kennt eigentlich die anderen User nicht wirklich. Manchmal schreiben die Leute auch einfach fortlaufend weiter ohne jegliche Anrede, evtl. auch aus Faulheit. Also das würde ich echt ignorieren.

- seit dem Angriff durch UE 2007 mit Schließung 2007 und durch die MPA letztes Jahr wurden einigen Maßnahmen, wie z.B. das Copyright Review eingeführt, sowie strikte Regeln was Copyright, Logos betrifft. Das Ziel muss sein, daß IMSLP nie wieder durch irgendwelche prozessgeilen Urheberrechtsanwälte in die Knie gezwungen wird und allen Angriffen standhält. Dazu ist es aber notwendig, daß nicht die geringste Lücke, nicht das kleinste Mauseloch existiert, mit denen man IMSLP einen Strick drehen könnte, um es mal so auszudrücken. Mit anderen Worten, jede zum Download angebotene Datei muss 100% mit dem Urheberrechtsgesetz KAN/USA vereinbar sein, auch wenn eine Klage noch so unwahrscheinlich erscheint.
Dass jetzt deine Datei entfernt wurde, ist auf jeden Fall ärgerlich für dich als Uploader und sicher ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Klage sehr gering. Aber es ist kein Präzedenzfall, es wurden und werden immer wieder Dateien entfernt, wenn der CR-Status nicht 100% geklärt ist, oder wenn keine Rückmeldung vom Uploader erfolgt.

- was den Status der besagten Datei angeht, hat Carolus dazu geantwortet. Er ist was Urheberrechtsfragen angeht wirklich ein Experte und bei Streitfragen bislang immer die "letzte Instanz", und manchmal diskutiert er sogar auch mit Feldmahler.

- habe mir die Datei runtergeladen und mal näher angeschaut, letztendlich geht es nur um die drei Worte "Das einsame Schlossgespenst" in dieser Art und Weise/Reihenfolge, was als Logo-Spruch/Markenname interpretiert werden könnte. Ist ähnlich wie bei "Vorsprung durch Technik" einer Automarke....
Die Sache wurde übrigens auch nochmal im Moderatorenforum hier angesprochen, mit demselben Ergebnis, Carolus ist der Auffassung daß diese 3 Worte über "Fair use" hinausgehen und bereits einen Namen darstellen, der geschützt werden könnte.

Da der Text sowieso fehlt, was würde dagegen sprechen, einen anderen Titel wie z.B. '"Für ein Schlossgespenst" Music by Frank Zintl' zu verwenden? Das wäre ein Kompromiss und die Datei stünde zur Verfügung, das ist immer noch besser als wenn sie ganz fehlt wie jetzt. Denn deine Musik ist doch das Entscheidende und Interessante, nicht der Titel. Wenn dein Bekannter antwortet, kannst du dann die originale Datei wieder einstellen. Leider kann ich dir nur diese Lösung vorschlagen, denn es bringt nichts wenn ich die Datei wieder einbinde und freischalte, da würde ich nur eine ungehaltete Message bekommen und Carolus würde sie wieder entfernen.

Ehrlich gesagt habe ich mich in der Vergangenheit auch schon über manche Sachen hier geärgert, z.B. damals beim Thema wie Arrangements und Transkriptionen zu handhaben sind oder ein Punkt bezgl. MIT archive, worauf ich mich dann ein paar Wochen zurückgezogen hatte. Letztendlich hab ich aber schnell bemerkt, daß ich wieder zurück wollte und man halt immer eine Lösung finden muss, die alle Seiten befriedigt.

Bitte nicht wegen dieser einen Sache gleich IMSLP komplett verlassen, das wäre schade, zumal IMSLP nicht aus den Admins besteht, sondern eigentlich aus den vielen Usern weltweit, die möglicherweise dein Stück oder ein anderes hier einfach nur anschauen und spielen möchten.
Bitte auch nicht zu viel persönlich nehmen, insbesondere im Internet sind die Umgangsformen nicht immer so wie im normalen Leben.
(Es ist wie im Job, man muss mit der Zeit ein "dickes Fell" bekommen und nicht mehr so viel an sich ranlassen oder es persönlich nehmen. Mir ist inzwischen vieles nicht mehr Wert, mich darüber aufzuregen. Ich sehe vieles lockerer und mit der Einstellung kann man gut leben :-). )


Gruß,
HP

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Sat Aug 11, 2012 7:56 pm

Hallo Hobbypianist

Vielen Dank für Deine Antwort. Du benutzt eine Sprache, die ich verstehe.

Ich habe den Streit gegen UE miterlebt und aktiv eingegriffen, obwohl keiner mich
dazu ermächtigt hat. Ich habe gegen den Anwalt der Gegenseite scharfe Angriffe
geritten, während andere Diskussionsteilnehmer meinten IMSLP verteidigen zu
müssen. Ich war der Auffassung dass Gegenangriff die beste aller Verteidigungen
ist, und ich glaube der Ausgang hat mir Recht gegeben.

Was das Entfernen meiner Melodie angeht fühle ich mich durch die Behandlung
gekränkt und beleidigt, auch wenn ich nicht persönlich gemeint war.

Ja ich erwarte mir dass die "Gegenseite" in diesem Einzelfall nachgibt. Ich bin ein
typisch deutscher Rechthaber (leider), der gekränkt reagiert, wenn man ihm
nicht den Gefallen tut, den er wünscht.

Und ich finde es hätte einen Wert an sich, wenn Carolus, Steltz und einige andere
mal dem Wunsch eines Einzelnen anchgeben würden, statt zu 100 % Prinzipien
und Paragraphen zu reiten.

Ich habe schlicht keinen Bock an meinem Entwurf irgendwas irgendjemandem
zuliebe zu ändern. Wenn meine Sachen nicht so willkommen sind, wie ich sie
einstelle, werde ich mir eine andere Plattform suchen müssen, sofern eine
solche andere Plattform existiert.

Inzwischen warten 2-3 Machwerke auf ihre Veröffentlichung, bald werden es
vier sein. Ich kann sie nicht einstellen, weil ich nicht weiss ob ich nicht IMSLP
überhaupt den Rücken kehren MUSS (nicht: will), weil man mir nicht nachgibt.

Versuche also bitte - bei all Deinem guten Willen - nicht mich, sondern die
anderen zu meinen Gunsten zu beeinflussen, falls (wobei ich mir nicht sicher bin)
der IMSLP-Administration etwas an meinem Verbleib liegen sollte.

Ich habe für IMSLP schon viele Lanzen gebrochen und viel Werbung für die
Plattform gemacht, immer in der Hoffnung anderen zu helfen. Jetzt würde ich
mir wünschen, dass in diesem Einzelfall IMSLP MIR entgegenkommt, vielleicht
auch als ein kleiner Dank für meine eifrige Werbung.

Gruss

Odin
Odin

Odin
active poster
Posts: 144
Joined: Sun Oct 21, 2007 10:00 am
notabot: YES
notabot2: Bot
Location: Sweden

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Odin » Sat Aug 11, 2012 8:01 pm

Hallo Hobbypianist

Falls das in meinem Wortschwall untergegangen sein sollte:

Ich erwarte mir von der Gegenseite, dass man mein Werkchen nochmals
diskutiert und dann die Genehmigung erteilt, die bisher verweigert
wurde.

JA ich erwarte ggf. eine Ausnahme von den starren und sturen Regeln.

Und ich erwarte, das nicht ich selber das Werkchen wieder einstellen
muss, denn ich habe es ja auch nicht entfernt. Das sollen die tun, die
es ohne mein Einverständnis entfernt haben.

Gruss

Odin
Der wie immer mit dem Kopf durch die Wand will
Odin

Notenschreiber
active poster
Posts: 617
Joined: Tue Aug 28, 2007 12:31 pm

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Notenschreiber » Sat Aug 11, 2012 11:09 pm

In aller Freundlichkeit: das wiederholte "typisch deutsch" scheint mir nicht zutreffend. Die Einstellung, nicht nur sein Anliegen durchsetzen zu wollen, sondern auch
"Recht zu kriegen" scheint mir eher eine sehr menschliche, irgendwo auch verständliche Haltung zu sein, aber keine typisch deutsche.

Hobbypianist
Copyright Reviewer
Posts: 146
Joined: Fri Jun 22, 2007 9:12 pm
notabot: 42
notabot2: Human
Location: Milky Way galaxy

Re: Andere Plattform zum eigene Kompositionen einstellen ?

Postby Hobbypianist » Mon Aug 13, 2012 6:19 pm

Hallo Odin,

ich habe das Thema im Moderatorforum nochmal angesprochen und Carolus gebeten, im entsprechenden Forumsthread dann eine Stellungnahme abzugeben.

Gruß,
HP


Return to “Deutsch (German)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest